Traumhaus in Bestlage

Dirk Rothmüller baute mit uns ein Ausbauhaus in Holzfertigbauweise.

Idyllischer könnte ein Holzhaus nicht in eine Landschaft passen: Bauherr Dirk Rothmüller hatte das Glück, auf einem 6.800 qm großen Grundstück mit Waldanteil zu bauen, in einer ruhigen Sackgasse und trotzdem mitten in Porta Westfalica Holzhausen. Für die Erfüllung seines Haustraums hatte der Vermessungstechniker viel Unterstützung durch Freunde und Kollegen, über die er auch die Firma Holzbau Reinhardt kennen gelernt hat. Bei seiner Idee vom Hausbau hatte Dirk Rothmüller eigentlich an ein Einfamilienhaus mit zwei vollen Geschossen gedacht, aber die Planungsbeispiele von Holzbau Reinhardt gefielen ihm so gut, dass er seine Meinung änderte und ein Pultdachhaus gebaut wurde.

Die Wohnfläche von 155 qm teilen sich im Erdgeschoss in einen offenen Wohn-, Ess- und Küchenbereich, eine Speisekammer, den Haustechnikraum und ein Gäste-WC auf. „Anfangs hatte ich bei der Planung Bedenken, dass die große Fläche für Wohnen und Kochen etwas zu weitläufig wirken könnte. Denn oft werden beim Hausbau die Küche und das Wohnzimmer im Winkel zueinander geplant. Im Nachhinein finde ich die großzügige Fläche von 56 qm aber geradezu ideal“, erzählt der Bauherr. Ihm gefallen die klaren Linien in der gesamten Architektur. Der Flur und Räume im Obergeschoss sind bis zum Dachfirst offen ist, was das Haus wesentlich größer wirken lässt.

Weiterlesen Holzbau Reinhardt Link

Das Schlafzimmer verfügt über einen eigenen Flur, von dem ein Ankleidebereich und das Badezimmer abgehen. Außerdem wurden beim Bau des Holzfertighauses ein großes Kinderzimmer, ein Abstellzimmer, das auch als Büro genutzt werden könnte und ein weiteres Duschbad berücksichtigt. Durch die angenehme Deckenhöhe konnte im Kinderzimmer ein Spiel-Hochsitz berücksichtigt werden.
Über die Gestaltung der Außenfassade hat Dirk Rothmüller lange nachgedacht. „Eine komplette Holzfassade! Ich habe mich gefragt, ob das gut aussehen kann und welche Farbe die richtige wäre“, erzählt er, aber auch in diesem Bereich ist er sehr zufrieden mit seiner Wahl.
Das Pultdachhaus wurde als energiesparendes KfW-Effizienzhaus 55 geplant, so dass öffentliche Fördermittel der KfW-Bank genutzt werden konnten. Beheizt wird das Holzhaus mit einer Pelletheizung und einem Kaminofen. Eine Fußbodenheizung verteilt die Wärme angenehm und gleichmäßig im ganzen Haus. Eine Solaranlage konnte aufgrund des alten Baumbestandes leider nicht berücksichtigt werden, aber die Nebenkosten des Einfamilienhauses sind trotzdem sehr niedrig.

Das Holzfertighaus wurde als Ausbauhaus aufgestellt und vom Bauherrn selbst ausgebaut. „Ich habe Spaß am Bauen und würde es immer wieder so machen“, erzählt Dirk Rothmüller, der auch alle Möbel in seinem Haus selbst angefertigt hat. Besonders schön finden der Bauherr und seine Lebensgefährtin das angenehme Wohnklima in einem Holzhaus. „Man hat keine Trockenzeiten und keine Feuchtigkeit während und nach der Bauphase und fühlt sich nach dem Einzug sofort zu Hause“, resümiert Dirk Rothmüller, der das Haus im Frühjahr 2015 fertiggestellt hat.
Dass ausgerechnet sein Haus von Holzbau Reinhardt für den Deutschen Traumhauspreis ausgewählt wurde und dann auch noch von einer Jury aus Bau- und Architekturspezialisten nominiert wurde, erfüllt den Bauherren mit großem Stolz. Natürlich hofft Dirk Rothmüller, dass sein Haus die Leserwahl der Zeitschriften Bellevue und Wohnglück gewinnt. Noch bis Ende April 2017 kann man im Internet unter www.wohnglueck.de seine Stimme in der Kategorie Einsteigerhäuser für das Pultdachhaus abgeben.